Aktuelles, Veranstaltungen

Mitgliederreise 2022

Mitgliederrundschreiben.pdf
PDF-Dokument [265.0 KB]
Anmeldeformular.docx
Microsoft Word-Dokument [46.9 KB]

"Die Wandlung – Studiosus Simon Mayr"      Theaterstück von Marcus Everding   

Jubiläum "550 Jahre Landesuniversität Ingolstadt"

Für das Jubiläumsjahr "550 Jahres Landesuniversität Ingolstadt" hat der Regisseur Marcus Everding im Auftrag der Internationalen Simon-Mayr-Gesellschaft ein neues Theaterstück geschrieben. Thema ist Simon Mayr als Student an der Landesuniversität. Everding wirft ein theatralisches, musikalisch illustriertes Licht auf die Ingolstädter Universität der Mayrschen Zeit im letzten Drittel des 18. Jahrhunderts. Die Landesuniversität war damals Zentrum der später verbotenen Illuminaten und damit auch das geistige Zentrum des Humanismus in Bayern. Sailer, Sattler, Weishaupt sind hier zu nennen. Im Hintergrund steht der erste Mäzen Mayrs, Baron de Bassus, selber hoher Illuminat. Wie politisch darf ein Student sein? Wie aufgeklärt müssen die Fürsten sein? Politik und Universität, dieses Spannungsfeld hat sich bis in unsere Tage erhalten und spielt auch bei Simon Mayr als Student und Musiker eine große Rolle. 

 

Uraufführung: Sa., 30. Juli 2022, 19:30 Uhr

Stadttheater Ingolstadt, Großes Haus, Schloßlände 1

"Lauter Verrückte!" ("Che originali!")

Premiere einer Opernrarität am Mittelsächsischen Theater Freiberg

Freitag, 21.1.2022 um 19.30 Uhr im Theater Döbeln

Samstag. 29.1.2022 um 19.30 Uhr im Theater Döbeln
 Samstag, 5.2.2022 um 19.30 Uhr im Theater Freiberg
Sonntag, 06.02.2022 um 17.00 Uhr im Theater Döbeln

 

Die einaktige Farce „Che originali!“ von Mayr wurde 1798 in Venedig uraufgeführt und war dann etwa 30 Jahre lang auf allen europäischen Bühnen, von Barcelona bis St. Petersburg, in Opernmetropolen wie Dresden, Mailand und Paris, erfolgreich – unter verschiedenen Titeln, in unterschiedlichsten Bearbeitungen und Fassungen.

Dieser Tradition folgt, ursprünglich vor gut einem Jahr unter Corona-Bedingungen gestartet, aber vor der Premiere gestoppt, auch das Mittelsächsische Theater. Es greift für seine Neuinszenierung auf eine deutschsprachige Fassung zurück, die vor zehn Jahren für die Hamburger Kammeroper entstanden ist: acht Musiker*innen und sechs Sänger*innen finden auf Bühne und Seitenbühne Platz und sorgen für einen heiteren Abend, der Operneinsteiger gut unterhält und Kennern spannende Entdeckungen ermöglicht.

 

Die musikalische Leitung hat José Luis Gutiérrez, Judica Semler inszeniert, Annabel von Berlichingen entwirft Bühnenbild und Kostüme.

 

Informationen zu den Aufführungsterminen und zum Kartenverkauf:

https://www.mittelsaechsisches-theater.de/spielplan/lauter-verrueckte-che-originali-82

 

Textvorlage: Christoph Nieder, Musik- und Pressedramaturg

Simon-Mayr-Festwoche Broschüre
Infos zu den Konzerten
Broschüre Festwoche 2021.pdf
PDF-Dokument [2.5 MB]

Oper "Le due duchesse" auf CD

Simon Mayrs Oper "Le due duchesse" erschien als Doppel-CD und ist im Handel erhältlich: Johann Simon Mayr, Le due duchesse, NAXOS 8660422-23.

Die Rekonstruktion von Mayr’s Notenschatz

 

Aus seinem reichen Schaffen hat der Ingolstädter Musikwissenschaftler und Kirchenmusiker Dr. Franz Hauk bereits viele seiner Werke, die handschriftlich in den Archiven schlummern, rekonstruieren können. Zusammen mit der Vorsitzenden des Vereins Simon-Mayr-Chor & Ensemble e.V., Michaela Mirlach-Geyer, hat er große Aufnahmeprojekte und umjubelte Konzerte, vor allem in Ingolstadt und Neuburg/Donau, auf die Beine gestellt und dadurch Mayrs Musik zum Leben wieder erweckt. 

 

Die Oper Le due duchesse

Johann Simon Mayrs Dramma semiserio per musica in due atti Le due duchesse ossia la caccia dei lupi – die Oper trägt den Untertitel „die Wolfsjagd“ – wurde an der Mailänder Scala am 07. November 1814 aus der Taufe gehoben. Am Uraufführungstag gab es große Beifallsbekunden für das hochkarätige Sängerensemble und den Komponisten. Die Kritiker betonten bereits damals, dass es sich um ein originelles und wohlgelungenes Werk handle.

 

Aufführung in Neuburg an der Donau

Im August 2017 wurde Mayrs Oper Le due duchesse als konzertante Aufführung schließlich nach vielen, vielen Jahre wieder zum Erklingen gebracht und in Neuburg an der Donau vom Publikum im ausverkauften Kongregationssaal bejubelt. Mit dabei waren ein großartiges Solistenensemble, der Simon-Mayr-Chor, der durch Mitglieder der Bayerischen Staatsopernchores unterstützt wurde, und das Ensemble Concerto de Bassus, das auf authentischen Instrumenten unter ihrer Konzertmeisterin Theona Gubba-Chkheidze zu hören war. Davor war eine intensive Probenwoche nötig, um diese große Oper auch aufnehmen zu können.

 

Internationaler Ruhm

Johann Simon Mayrs Musik kann sich mittlerweile immer größerer Beliebtheit erfreuen. So wurde die im Frühjahr 2020 bei NAXOS erschienen CD der Oper Le due duchesse in kürzester Zeit von international renommierten CD-Kritikern weltweit besprochen und vorgestellt. 

 

Le due duchesse auf WDR3 hören

Am Sonntag, 27.9.2020, sendete WDR3 die komplette Aufnahme der Oper Le due duchesse.

 

Oper auf Doppel-CD

Die gesamte Oper ist auch auf einer Doppel-CD erschienen und im Handel erhältlich: Johann Simon Mayr, Le due duchesse, NAXOS 8660422-23.